Glücksarchiv

Zitate über das "Glück"

Das letzte Ziel des Menschen ist das Glück. / Ultimus finis hominum est beatitudo. - Thomas von Aquin (1225 - 1274), italienischer Theologe und Philosoph

Alle Menschen wollen glücklich sein. - Aristoteles (384 - 322 v. Chr.), griechischer Philosoph. Zitat aus: Nikomachische Ethik

Glück ist Selbstgenügsamkeit. - Aristoteles (384 - 322 v. Chr.), griechischer Philosoph

Glücklich ist, wer alles hat, was er will. - Aurelius Augustinus (354 - 430), Bischof und Kirchenlehrer

Wer Glück will muss erwerben, was ihm kein Schicksalsschlag entreißen kann. - Aurelius Augustinus (354 - 430), Bischof und Kirchenlehrer

Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat. - Marc Aurel (121 - 180), römischer Kaiser

Vergiss nicht - man braucht nur wenig, um ein glückliches Leben zu führen. - Marc Aurel (121 - 180), römischer Kaiser

Das Glück ist im Grunde nichts anderes als der mutige Wille, zu leben, indem man die Bedingungen des Lebens annimmt. - Maurice Barrès (1862 - 1923), französischer Schriftsteller

Glück liegt nicht darin, dass man tut, was man mag, sondern mag, was man tut. - Sir James Matthew Barrie (1860 - 1937), schottischer Schriftsteller

Glücklich seid ihr, wenn ihr arm seid, ... wenn ihr trauert, wenn ihr nachgebt, wenn ihr hungert und dürstet, wenn ihr barmherzig und gut seid, ... wenn ihr Frieden stiftet untereinander. - Bibel. Zitat aus: Jesus von Nazareth, Bergpredigt

Zukunft: jene Zeit, in der unsere Geschäfte gut gehen, unsere Freunde treu sind und unser Glück gesichert ist. - Ambrose Bierce (1842 - 1914), US-amerikanischer Schriftsteller

Zwei Dinge sind schädlich für jeden, der die Stufen des Glücks will ersteigen. Schweigen, wenn es Zeit ist zu reden, und reden, wenn es Zeit ist zu schweigen. - Friedrich von Bodenstedt (1819 - 1892), deutscher Lyriker und Übersetzer

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge. - Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Dichter, Zeichner, Maler

Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden. - Nicolas Chamfort (1740 - 1794), französischer Schriftsteller

Mit dem Glück verhält es sich wie mit den Uhren: die einfachsten gehen am besten. - Nicolas Chamfort (1740 - 1794), französischer Schriftsteller

Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück. - Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Staatsmann, Redner und Philosoph

Das Glück ist blind. - Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Staatsmann, Redner und Philosoph

Die Menschen kommen durch nichts den Göttern näher, als wenn sie Menschen glücklich machen. - Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Staatsmann, Redner und Philosoph

Es ist unmöglich, dass einer nicht am glücklichsten ist, wenn er ganz von sich selbst abhängt, und in sich allein alles hat. - Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Staatsmann, Redner und Philosoph

Glück regiert das Leben, nicht Weisheit. - Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Staatsmann, Redner und Philosoph

Das Glück ist verschwenderisch, aber unbeständig. - Demokrit (470 - 380 v. Chr.), griechischer Philosoph

Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. - Demokrit (470 - 380 v. Chr.), griechischer Philosoph

Der Geist, der sich gewöhnt, seine Freuden aus sich selbst zu schöpfen, ist glücklich. - Demokrit (470 - 380 v. Chr.), griechischer Philosoph

Man muss sein Glück teilen, um es zu multiplizieren. (You must share your happiness to multiply it. On doit partager son bonheur pour le multipler.) - Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), österreichische Schriftstellerin

Es gibt nur einen Weg zum Glück und der bedeutet, aufzuhören mit der Sorge um Dinge, die jenseits der Grenzen unseres Einflussvermögens liegen. - Epiktet (um 55 - 135), griechischer Philosoph

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen. - Epikur von Samos (341 - 270 v. Chr.), griechischer Philosoph

Küsse keck das holde Weib und drück es fest an deinen Leib. / Denn das gibt Glück und hohen Mut, so fern sie züchtig ist und gut. - Wolfram von Eschenbach, (1170/80 - 1220), deutschsprachiger Dichter

Glücklich die Besitzenden! - Euripides (um 480 - 406 v. Chr.), griechischer Tragödiendichter

Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich. - Ludwig A. Feuerbach (1804 - 1872), deutscher Philosoph

Es gibt kein unbedingtes und ungetrübtes Glück, das länger als fünf Minuten dauert. - Theodor Fontane (1819 - 1898), deutscher Schriftsteller und Journalist, Schriftsteller

Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. - Theodor Fontane (1819 - 1898), deutscher Schriftsteller und Journalist, Schriftsteller

Die Absicht, dass der Mensch glücklich sei, ist im Plan der Schöpfung nicht enthalten. - Sigmund Freud (1856 - 1939), österreichischer Psychiater und Neurologe, Begründer der Psychoanalyse. Zitat aus: Das Unbehagen in der Kultur

Glück ist die Erfüllung von Kinderwünschen. - Sigmund Freud (1856 - 1939), österreichischer Psychiater und Neurologe, Begründer der Psychoanalyse

Ein Augenblick des Glücks wiegt Jahrtausende des Nachruhms auf. - Friedrich II. (von Preußen), genannt der Große (1712 - 1786), König von Preußen

Wer glücklich ist, kann glücklich machen - wer`s tut, vermehrt sein eigenes Glück. - Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719 - 1803), deutscher Dichter

Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche zu verehren. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter und Dichter

Erst die Erinnerung muss uns offenbaren / die Gnade, die das Schicksal uns verlieh. / Wir wissen stets nur dass wir glücklich waren, / doch dass wir glücklich sind, wissen wir nie. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter und Dichter

Glücklich allein ist das Herz, das liebt. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter und Dichter

Jeder hat sein eigen Glück unter den Händen, wie der Künstler eine rohe Materie, die er zu einer Gestalt umbilden will. Aber es ist mit dieser Kunst wie mit allen; nur die Fähigkeit wird uns angeboren, sie will gelernt und sorgfältig ausgeübt sein. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter und Dichter

Willst Du glücklich leben, hasse niemanden und überlasse die Zukunft Gott. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter und Dichter

Willst du immer weiter schweifen? / Sieh das Gute liegt so nah! / Lerne nur das Glück ergreifen, / denn das Glück ist immer da. - Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Universalgelehrter und Dichter

Wem es nicht ein Bedürfnis geworden ist, glücklich zu sein, der wird es niemals werden. - Karl Gutzkow (1811 - 1878), deutscher Schriftsteller

Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden. - Carl Hilty (1833 - 1909), schweizer Rechtsgelehrter und Schriftsteller

Glücklich der Mensch, glücklich er allein, / der das Heute ganz besitzen kann, / der in sich ruhend sagen kann: / "Das Morgen, sei es noch so schlimm, / ich hab heut gelebt." - Horaz (65 - 8 v. Chr.), römischer Dichter

Glück ist vor allem die ruhige, frohe Gewissheit der Unschuld. - Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker, Schriftsteller

Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück. - Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker, Schriftsteller

Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicher macht, aber selten glücklich. - Samuel Johnson (1709 - 1784), englischer Gelehrter, Schriftsteller und Dichter

Kein Bösewicht kann glücklich sein. - Decimus Iunius Juvenal (ca. 58 - 138), römischer Satirendichter

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. - Søren Kierkegaard (1813 - 1855), dänischer Philosoph, Schriftsteller und Theologe

Die Tür zum Glück geht nach außen auf - wer sie »einzurennen« versucht, der verschließt sie nur. - Søren Kierkegaard (1813 - 1855), dänischer Philosoph, Schriftsteller und Theologe

Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern. - Konfuzius (551 - 479 v.Chr.), chinesischer Philosoph

Das Elend ist nur der Schatten des Glücks, das Glück nur der Mantel des Elends. - Laotse (6. Jh. v. Chr), chinesischer Philosoph

Ich betrachte Untätigkeit als das wahre Glück, während die Welt sie als großes Unglück ansieht. Es ist gesagt worden: "Vollkommenes Glück ist das Nichtvorhandensein des Strebens nach Glück; vollkommenes Ansehen ist das Nichtvorhandensein des Strebens nach Ansehen." - Laotse (6. Jh. v. Chr), chinesischer Philosoph

Wie glücklich viele Menschen wären, wenn sie sich genauso wenig um die Angelegenheiten anderer kümmern würden wie um die eigenen. - Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), deutscher Wissenschaftler

Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben. - Abraham Lincoln (1809 - 1865), US-amerikanischer Anwalt, Politiker und Präsident der USA

Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks. - Karl Marx (1818 - 1883), rheinpreußisch-staatenloser Philosoph, Kritiker und Journalist

Frage dich, ob du glücklich bist, und du hörst auf, es zu sein. - John Stuart Mill (1806 - 1873), englischer Philosoph und Volkswirtschaftler

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind. - Charles-Louis de Montesquieu (1689 - 1755), französischer Schriftsteller und Staatsphilosoph

Das Glück ist eine leichtfertige Person, die sich stark schminkt und von ferne schön ist. - Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Schauspieler und Dramatiker

Der Mensch strebt nicht nach Glück, nur der Engländer tut das. - Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), preußisch-staatenloser Philosoph

Die erste Wirkung des Glückes ist das Gefühl der Macht. - Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), preußisch-staatenloser Philosoph

Die Glücklichen sind neugierig. - Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), preußisch-staatenloser Philosoph

Formel meines Glücks: ein Ja, ein Nein, eine gerade Linie, ein Ziel. - Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), preußisch-staatenloser Philosoph

Glück ist Talent für das Schicksal. - Novalis (1772 - 1801), deutscher Dichter

Der Besitz macht uns nicht halb so glücklich, wie uns der Verlust unglücklich macht. - Jean Paul (1763 - 1825), deutscher Schriftsteller

Dann erst erkennen wir Menschen unser Glück, wenn wir verloren haben, was einst unser war. - Titus Maccius Plautus (um 250 - 184 v. Chr.), römischer Komödiendichter

Nicht in der Erkenntnis liegt das Glück, sondern im Erwerben der Erkenntnis. - Edgar Allan Poe (1809 - 1849), US-amerikanischer Dichter, Erzähler und Literaturtheoretiker

Glück ist gut für den Körper, aber Kummer stärkt den Geist. - Marcel Proust (1871 - 1922), französischer Schriftsteller, Kritiker, Intellektueller

Wenn man einen Menschen in Freundschaft liebt, wünscht man ihn glücklich zu sehen. - Sully Prudhomme (1839 - 1907), französischer Schriftsteller und Dichter

Da streiten sich die Leut' herum / oft um den Wert des Glücks. / Der eine heißt den andern dumm, / am End' weiß keiner nix. - Ferdinand Raimund (1790 - 1836), österreichischer Dramatiker

Das höchste Glück des Menschen ist die Befreiung von der Furcht. - Walther Rathenau (1867 - 1922), deutscher Industrieller, Politiker

In der Freundschaft wie in der Liebe ist man oft glücklicher durch das, was man nicht weiß, als durch das, was man weiß. - François Duc de La Rochefoucauld (1613 - 1680), französischer Schriftsteller und Moralist

Glück besteht aus einem hübschen Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung. - Jean-Jacques Rousseau (1712 -1778), eidgenössisch-französischer Schriftsteller und Philosoph

Des Menschen Wille, das ist sein Glück. - Friedrich von Schiller (1759 - 1805), deutschsprachiger Dichter. Zitat aus: Wallensteins Lager

Jedes Neue, auch das Glück, erschreckt. - Friedrich von Schiller (1759 - 1805), deutschsprachiger Dichter

Wer in Unglück fällt, verliert sich leicht aus der Erinnerung der Menschen. - Friedrich von Schiller (1759 - 1805), deutschsprachiger Dichter

Glück ist alles, was die Seele durcheinander rüttelt. - Arthur Schnitzler (1862 - 1931), österreichischer Schriftsteller

Im Reich der Wirklichkeit ist man nie so glücklich wie im Reich der Gedanken. - Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

Kommt zu einem schmerzlosen Zustand noch die Abwesenheit der Langeweile, so ist das irdische Glück im wesentlichen erreicht. - Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

Alle wünschen sich ein glückliches Leben. / Omnes beatam vitam optent. - Lucius Annaeus Seneca (um 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), römischer Philosoph, Staatsmann und Schriftsteller

Die Natur hat dafür gesorgt, dass es, um glücklich zu leben, keines großen Aufwandes bedarf; jeder kann sich selbst glücklich machen. - Lucius Annaeus Seneca (um 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), römischer Philosoph, Staatsmann und Schriftsteller

Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält. - Lucius Annaeus Seneca (um 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), römischer Philosoph, Staatsmann und Schriftsteller

Bedenke, dass die menschlichen Verhältnisse insgesamt unbeständig sind, dann wirst Du im Glück nicht zu fröhlich und im Unglück nicht zu traurig sein. - Sokrates (469 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph

Dauerndes Glück ist Langeweile. - Oswald Spengler (1880 - 1936), deutscher Philosoph

Glück ist ein Wunderding. Je mehr man gibt, desto mehr hat man. - Germaine de Staël-Holstein (1766 - 1817), französische Schriftstellerin

Einen glücklichen Menschen zu finden ist besser als eine Fünfpfundnote. Er ist der Inbegriff strahlender Freundlichkeit, und wenn er den Raum betritt, so scheint es, als wäre eine Kerze angezündet worden. - Robert Louis Stevenson (1850 - 1894), schottischer Schriftsteller

Glücklich ist, wer vergisst, / was nicht mehr zu ändern ist. - Johann Strauß (1825 - 1899), österreichisch-deutscher Komponist. Zitat aus: Die Fledermaus

Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du immer willst, was du tust. - Leo Nikolajewitsch Tolstoi (1828 - 1910), russischer Schriftsteller

Das große Glück besteht in einer außerordentlich glücklichen Familie. Der beste Weg, wirkliches Glück im Leben zu erlangen, ist der: Geh aus dir hinaus, ohne Bedachtsamkeit nach allen Seiten, wie eine Spinne; webe ein solides Gewebe aus dem Stoff Liebe und fange darin alles, was du triffst: ein altes Weib, ein Kind, ein Mädchen oder einen Polizisten. - Leo Nikolajewitsch Tolstoi (1828 - 1910), russischer Schriftsteller

Es ist komisch, dass kein Mensch mit Esprit ein Glück möchte, das auf Dummheit gegründet ist, und doch ist es klar, dass man dabei einen guten Tausch machen würde. - Voltaire (1694 - 1778), französischer Lyriker und Philosoph

Wenn ich glücklich bin, bin ich stets gut; aber wenn ich gut bin, bin ich selten glücklich. - Oscar Wilde (1854 - 1900), irischer Schriftsteller

Die Worte "Glück" und "glücklich" gehören nicht zum wirtschaftswissenschaftlichen Fachvokabular. Die Ökonomen sprechen von Wohlstand, Wohlfahrt und Zufriedenheit, meinen damit aber eine Art Glück. - Karl Georg Zinn (1939 - ), deutscher Wirtschaftswissenschaftler