Glücksarchiv

Lebenszufriedenheit und Glück messen

Lebenszufriedenheit und Glück werden als Begriff immer wieder synonym gebraucht, wobei manche Wissenschaftler den Begriff "Glück" eher vermeiden, da er ihnen zu unspezifisch oder ungenau ist. Ed Diener, Professor für Psychologie and der Universität von Illinois, gehört zu diesen Vermeidern, und so hat er seinen Fragebogen nicht "Glücks-Skala", sondern "Lebenszufriedenheits-Skala ("Satisfaction with Life Scale", SWLS) genannt.

Der Fragebogen besteht aus nur 5 Fragen und gibt in einer Minute Auskunft darüber, wie jemand allgemein mit seinem eigenen Leben zufrieden ist. Er misst also das sogenannte "Lebensglück". Das Original ist im Internet zu finden, zusammen mit einer sehr interessanten Erklärung.

Der "Lebenszufriedenheits-Fragebogen" von Ed Diener

Im folgenden sind 5 Feststellungen, denen Sie vielleicht zustimmen oder die Sie ablehnen. Benutzen Sie eine der folgenden sieben Beurteilungen und schreiben Sie hinter jede Zeile die entsprechende Zahl. Bitte seien Sie offen und ehrlich bei Ihrer Antwort.

7 Starke Zustimmung
6 Zustimmung
5 Schwache Zustimmung
4 Weder Zustimmung noch Ablehnung
3 Schwache Ablehnung
2 Ablehnung
1 Starke Ablehnung

Die Feststellungen

1. In den meisten Bereichen verläuft mein Leben nahe an meinen Idealvorstellungen.

2. Meine Lebensbedingungen sind ausgezeichnet.

3. Ich bin zufrieden mit meinem Leben.

4. Bis jetzt habe ich die wichtigen Dinge, die ich haben wollte, bekommen.

5. Wenn ich mein Leben wiederholen könnte, würde ich fast nichts anders machen.


Zur Auswertung

Glück · Positive Psychologie · Definition Glück · Wohlbefinden · Zufriedenheit · Glücksforschung · Glücksverursacher · Glückswirkungen · Glücksstrategie · liebewohl.de